Vortrag zu Veränderungen in der Pflegeversicherung

Seit dem 1. Januar 2015 gilt das "Erste Pflegestärkungsgesetz" der Bundesregierung, das Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen mehr Leistungen verspricht. Was hat sich tatsächlich seither in der Pflegeversicherung verändert? Der Leiter der Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde, Dennis Riehle, geht darauf in einem Vortrag am 23. März 2015 näher ein.

Unter anderem wird der Referent an diesem Abend ab 18 Uhr im Lesesaal der Litzelstetter Ortsverwaltung, Großerherzog-Friedrich-Straße 10, Erdgeschoss, zunächst einen groben Überblick über die deutsche Pflegeversicherung im Allgemeinen mit ihren wichtigsten Leistungen und Ansprüchen geben.

Darüber hinaus arbeitet er exemplarisch heraus, welche Änderungen sich durch das neue Gesetz in Bezug auf die Höhe der Leistungen, aber auch auf die Anspruchsvoraussetzungen ergeben haben. Immerhin profitieren besonders die von Demenz erkrankten zu Pflegenden, denen der Zugang zu bisher verwehrten Leistungen nun geöffnet wurde.

Auch über die Stärkung ambulanter Wohngemeinschaften und die Verknüpfung bestimmter Pflegeleistungen wird Riehle sprechen. Daneben geht er darauf ein, wie Betroffene die Leistungen beantragen können, welche Unterstützung es im Falle von finanziellen Engpässen durch das Sozialamt geben kann und was vom "Zweiten Pflegestärkungsgesetz" ab 2017 zu erwarten sein wird.

Der Eintritt ist frei; alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der Vortrag kann nach dem 23. März 2015 bei Dennis Riehle kostenlos angefordert werden. Tel.: 07531/955401, Mail: Li-Na@Riehle-Dennis.de.  

Kontakt

Redaktion der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Dennis Riehle, Schriftführer

Redakteur für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Haben auch Sie Meldungen, die für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. von Interesse sein könnten? Dann schreiben Sie uns!

Powered by Weblication® CMS