Sozial- und Pflegesprechstunde bricht Rekorde

Die Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde entwickelt sich zu einer wichtigen Hilfestellung auf dem Bodanrück. Wie der Leiter der Sprechstunde, Dennis Riehle, im Blick auf das Jahr 2015 zusammenfasst, haben sich neue Rekorde ergeben. Insgesamt wurde er von knapp 50 Personen mit rund 150 Fragen kontaktiert, davon entfielen rund ein Drittel auf persönliche Gespräche während der Sprechstunden-Termine in der Ortsverwaltung Litzelstetten, zwei Drittel der Anfragen erreichten ihn per Mail oder Telefon. Inhaltlich hätten sich mehrere Schwerpunkte herausgestellt: „Das Thema der ‚Pflegeversicherung‘ mit all ihren Leistungen, die Schwerbehinderung, die Vorsorge für das Alter in Form von Verfügungen und Ansprüche auf Wohngelder sowie weitere Sozialhilfen bei Erwerbs- und Arbeitslosigkeit oder in der Rente waren die häufigsten Anliegen“, so Riehle.

Er könne lediglich eine Erstberatung geben, beim Ausfüllen von Anträgen helfen oder im Zweifel an die passenden Ansprechpartner vermitteln. „Häufig geht es aber erst einmal darum, das Problem einer eher vertrauten Persönlichkeit vorzubringen. Da hilft mir vielleicht auch, dass mich Viele dann doch als ‚Ureinwohner‘ kennen und ein niederschwelliger Zugang möglich ist“, schätzt der 30-Jährige den Erfolg des Projekts ein. Mittlerweile habe die Sprechstunde aber auch eine weitere Aufgabe: „Immer öfter suchen mich Menschen auf, die einfach nur einsam sind und erzählen möchten. Da ist schon ein seelsorgerlicher Aspekt mit dabei, wenn mir komplette Lebensgeschichten und das Herz ausgeschüttet wird.  Aber auch dafür bin ich natürlich da!“, stellt Riehle fest, der neben seiner langjährigen Erfahrung in der Selbsthilfe, dem sozialen Engagement und als Pflegelotse auch beruflich entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten erlangt hat, die ihm nun nutzen.

Die Sprechstunde wird auch wiederkehrend von Einwohnern aus anderen Stadtteilen und umliegenden Ortschaften aufgesucht. Sie wird von der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. getragen, steht allen Bürgern offen und ist kostenlos, da Riehle ehrenamtlich arbeitet. Daneben hält er regelmäßig Vorträge für den Verein, zuletzt über „Schwerbehinderung“ und die „Pflegereform“. Beide Präsentationen können entgeltfrei bei ihm angefordert werden. Dies gilt auch für eine achtteilige Reihe an Informationsblättern über die deutsche Pflegeversicherung.  Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist nicht nötig. Sie findet in der Regel am 2. Montag im Monat von 9 – 11 Uhr und am 4. Donnerstag im Monat von 15 – 17 Uhr im Rathaus Litzelstetten, Großherzog-Friedrich-Str. 10, 78465 Konstanz, 1. OG, Raum 3, statt. Die nächste ist jedoch erst im neuen Jahr. Dazwischen kann Riehle auch jederzeit vorzugsweise per Mail kontaktiert werden ( Li-Na@Riehle-Dennis.de ), alternativ Tel.: 07531/955401.  

Kontakt

Redaktion der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Dennis Riehle, Schriftführer

Redakteur für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Haben auch Sie Meldungen, die für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. von Interesse sein könnten? Dann schreiben Sie uns!

Powered by Weblication® CMS